Klettern Meiringen / Wandern Göscheneralp / Verzasca 15.06-30.06.2019

Wir fahren nach Meiringen und machen dort einen Outdoor-Kletterkurs für 4 Tage. Zuerst werden wir unter die Lupe genommen und kontrolliert was wir noch alles können.

Bereits am 2 Tag gehts raus auf Mehrseillängen. Unterhalb des Grimselpasses beim Stausee hat es super Bedingungen, wo wir uns völlig aufs Sichern und nicht aufs Klettern konzentrieren können.

Unsere Route am 3ten Tag. Wir gehen Plattenklettern und sind eigentlich immer am Vorstieg. Unsere Bergführerin kommt hinten nach und lässt uns schön fleissig üben.

Die Schlüsselstelle auf der Route direkt beim Einstieg. Da hatten wir wirklich zu beissen.

Mary, unsere persönliche Bergführerin beim sichern. Super sympathisch, ist ja klar, ursprünglich aus dem Appenzellerländle…..

Sieht gar nich so steil aus, aber „schliffrig“ war’s, zum Glück kleben die Kletterschuhe auf dem Fels.

Auf allen 4ren gehts aufwärts über die Platten. Von Sicherung zu Sicherung und zwischendurch immer wieder einmal ein Stand.

Einfach schön…..

Zuoberst angekommen gibt es was zu knabbern, perfekt….

und kühle Dusche für die Füsse

Am Abend gehen wir noch auf Grimsel, da hat es im Juni noch richtig viel Schnee.

Wir wollen noch abseilen lernen, und so gehen wir in die Aareschlucht und seilen uns schön überhängend ab, ui ui ui, isch das steil gsi……

Schwefelanemonen

und natürlich Enziane

Unser letzter Klettertag ist angebrochen. Da es regnerisch ist gehen wir am Morgen noch in die Kletterhalle. Anschliessend fahren wir nach Hause und…..

…..holen Raposo und düsen auf die Göscheneralp. Das Wetter spielt den ersten Tag nicht so mit, doch es wird immer besser und wärmer.

So machen wir den Bergseeklettersteig. Das Wetter spielt mit, doch bereits unterhalb des Einstieges hat es immer noch viel Schnee.

Super schöner Klettersteig mit herrlicher Aussicht

Zurück an der Bergseehütte gibts ein feines Plättli

Am nächsten Tag laufen wir von der Göscheneralp Richtung Andermatt. Bei der Teufelsbrücke drehen wir um und laufen wieder Richtung Göschenen.

Wir werden spontan von Reisefreunden Graziella und Marcel eingeladen. Wir freuen uns riesig darüber und drehen um und düsen ins Verzasca-Tal, wo wir 3 super schöne Tage bei Ihnen verbringen dürfen.

Unser Pfusiplatz bei Graziella und Marcel

Wir machen ein paar Wanderungen im Verzasca, hier zum Lago d’Efra.

Die ersehnte Abkühlung in der Verzasca darf natürlich nicht fehlen.

Wieder zuhause haben wir am letzten Ferientag unser Kajak eingewassert im Binnenkanal der Parallel zum Rhein verläuft. Wir paddelten von Au in den Bodensee und weiter bis nach Altenrhein. War streng, gell Denise.

Unsere Ferien sind vorbei, wir haben aber wieder. Bis auf Bald…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.